Fachbereiche:  IFOER   LAW   LANDSCAPE  SRF   ISRA   IFIP   IVS   IEMAR

In dieser Sektion finden Sie die einzelnen ausgearbeiteten Themen, welche nach den Fachbereichen sortiert wurden. Sie enthalten eine kurze Inhaltsangabe sowie Angaben zum Bearbeiter und Betreuer. Klicken Sie auf "download" um den ganzen Bericht herunterzuladen!

Institut für örtliche Raumplanung


Flächenbilanz & Baulandbewertung

In Zusammenarbeit mit den Instiuten IFOER&SRF beschäftigen wir uns mit dem Thema Flächenbilanz & Baulandbewertung. Zu diesem Zweck wird ein Modell in ArcMap erstellt, um die Flächen je nach Widmung zu kategorisieren und zu bewerten. Dies geschieht nach verschiedendenen Typen von harten und weichen Kriterien. Ein wichtiges Ergebnis unserer Analysen sind die Baulandreserven Eisenstadts. Auf dieser Grundlage werden im kommenden Semester die weiteren Schritte derer Bearbeitungsgruppen erfolgen.

Den ganzen Bericht lesen: download (4,71 MB)


Betreut von
Vertr.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helena Linzer


Institut für örtliche Raumplanung


Bevölkerungs- und Gebäudeentwicklung

Es geht darum herauszufinden, wie die Bebauungsstrukturen in Eisenstadt aussehen und die Funktionen der Bebauungen und deren Dichten zu erheben. Dabei werden auch die Bevölkerungsentwicklungen, sowie die Entwicklungen der Wohnungsausstattungen berücksichtigt werden. Weiters geht es darum Sanierungsgebiete auszuweisen und Förderungen in diesem Bereich zu erläutern.

Den ganzen Bericht lesen: download (18,2 MB)


Betreut von
Christina Hammerschmid


Institut für örtliche Raumplanung


Katastralgemeinden Kleinhöflein und Sankt Georgen

Das spezifische Thema der Gruppe IFOER 3 behandelt die Analyse der Katastralgemeinden in Hinblick auf deren Struktur im Planungsraum. Dabei werden vor Allem die charakteristischen Elemente und Strukturen herausgegriffen und mit Karten und Bildmaterial graphisch veranschaulicht. Typische Streckhöfe, Straßenräume oder die eindeutige Beziehung mit der Landwirtschaft werden als wesentliche Eigenheiten erkannt.

Den ganzen Bericht lesen: download (13,5 MB)


Betreut von
Dipl.-Ing. Dr.techn.Helena Linzer


Institut für örtliche Raumplanung


Baugeschichtliche Entwicklung, Baustrukturen, Gebäudetypologie

Im Hinblick auf die Erstellung des örtlichen Entwicklungskonzepts stellt die Auseinandersetzung mit der Siedlungsentwicklung der Vergangenheit einen wichtigen Grundpfeiler für eine zukünftige, effiziente Planung dar. Der nun folgende Geschichtsrückblick soll die wichtigsten, für die Planung relevanten, geschichtlichen Eckdaten zusammenfassen, und Problemfelder aufzeigen.

Den ganzen Bericht lesen: download (3,41 MB)


Betreut von
Ass.Prof.D.I.Dr. Dieter Frei


Institut für örtliche Raumplanung


Bereichscharakteristik

Spannende Stadträume bedeuten rege Belebtheit. Stadträume können dann auf Dauer für die dortigen Akteure spannend bleiben, wenn sie nicht als Einzelelemente, sondern als benachbarte Glieder einer Bewegungskette im Stadtgebilde ihre unterschiedlichsten Charaktere kommunizieren und betonen können. Dazu ist es notwendig, dass die unterschiedlichen Charaktere, die zumeist historisch gewachsen – mehr oder weniger überformt – sind, verschiedener Zonen gefunden und in Folgeplanungen ausgebaut werden.
In einem iterativen Prozess wurden Zonen definiert und nach einheitlichen Charakterelementen analysiert.

Den ganzen Bericht lesen: download (14,3 MB)


Betreut von
Ass.Prof.D.I.Dr. Dieter Frei


Institut für örtliche Raumplanung


Ortseinfahrten, Stadtsilhouetten

Der Eingangsbereich einer Gemeinde ist ihre Visitenkarte. Im Rahmen dieser Arbeit werden die fünf Eingangsbereiche von Eisenstadt im Detail auf ihre räumlliche Qualität hin untersucht. Der erste Eindruck von einer Stadt entsteht schon in der Ferne, beim Betrachten des Stadtpanoramas. Dieses wird in dieser Arbeit thematisiert und ausgewertet. Den Raumeindruck, den ein Besucher erlebt, wenn er in die Stadt hinein fährt, ist etwas Einzigartiges. Um mögliche Verbesserungsvorschläge herausarbeiten zu können wird diese Abfolge von Raumerlebnissen festgehalten und analysiert. Ebenso betrachtet wird die Höhenentwicklung der Gebäude entlang der Einfallstraßen um das Bild zu vervollständigen.

Den ganzen Bericht lesen: download (108 MB)


Betreut von
Christian Erlinger